Seminar

Social Media im Unternehmen

Mit der steigenden Verwendung und Verbreitung von Social Media, müssen sich auch die Interessenvertretungen zunehmend mit diesen „neuen“ Anwendungen auseinandersetzen. Denn unabhängig davon ob Social Media Anwendungen tatsächlich im Betrieb genutzt werden, versuchen viele Arbeitgeber mit Hilfe von Social Media Richtlinien „Leitplanken“ vorzugeben. Innerhalb dieser sich die Beschäftigten mit ihren Social Media Aktivitäten, auch in ihrer Freizeit, bewegen sollen. Solche Richtlinien sind häufig durch Standardphrasen wie „Verhalten Sie sich im Netz wie im echten Leben“ geprägt und mit der Aufforderung verbunden Unternehmensbotschaften über neue Produkte, Gewinnspiele oder aktuelle Jobangebote im eigenen Online-Bekanntenkreis zu verbreiten. Das Ganze natürlich gerne auch außerhalb der Arbeitszeit. Gleichzeitig wird von Unternehmensseite häufig die Eigenverantwortung der Beschäftigten betont und auf deren volle Verantwortung für das eigene Verhalten sowie das Veröffentlichen von Inhalten im Netz hingewiesen. Das Seminar bietet Betriebs- und Personalräte Handlungsmöglichkeiten die Social Media Leitplanken im Sinne der Beschäftigten zu justieren. Inhalt des Seminars:

  • Überblick über den Social Media Dschungel – Merkmale, Funktionsweisen und Vorstellung ausgewählter Dienste
  • Erfahrungsaustausch über Social Media Anwendungen im Betrieb
  • Beteiligungsrechte der Interessenvertretung
  • Ausgestaltung von Social Media Vereinbarungen bzw. Richtlinien

Seminarnummer

171019TM

Datum

19.10.2017

Kategorie A / B / C

€ 250 / 0 / € 340

Thema

EDV und Datenschutz

Referent

Thomas Michler, TM