Nach den Sommerferien im August 2020 werden wir wieder unser gewohntes Seminarprogramm anbieten. Die einzelnen Seminare sind bereits jetzt wieder wie gewohnt online über unsere Homepage buchbar. Unsere Inhouse-Seminare für einzelne Gremien führen wir bereits jetzt schon in gewohnter Weise durch, damit Ihr Euch in passgenauen Schulungen für Euer Gremium fortbilden könnt.

Selbstverständlich werden alle Seminare unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt.

Zu den Präsenzseminaren


Im Zuge der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona Pandemie konnten wir unsere Angebote für Interessenvertretungen auf die aktuelle Situation zuschneiden und erweitern. Neben den spezifischen Seminaren stehen wir Euch nach wie vor mit Inhouse-Schulungen und unseren gewohnten Beratungsleistungen zur Seite. Denn die derzeitige Situation erfordert nicht nur eine starke Mitbestimmung im Hinblick auf Pandemiepläne, Kurzarbeit oder den Wiederanlauf. Auch Arbeitszeit- und Entgeltgestaltung, IT- und Datenschutz, der Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie die Organisation der Gremienarbeit sind weiterhin zentrale Themen, die – auch als Auswirkung der Pandemie – von den Gremien angegangen werden sollten. Darüber hinaus gilt es auch nach wie vor Themenschwerpunkte wie die Transformation oder Digitalisierung als Interessenvertretung mitzugestalten. Hierbei unterstützen wir Euch mit unserem Sachverstand und unterbreiten Euch gerne passgenaue Angebote.

Wir beantworten die über das Kontaktformular eingehenden Anfragen möglichst kurzfristig über einen der angegebenen Kontaktkanäle (Email od. Telefon). 

Kontaktformular Corona

Kontaktformular Corona

Wir bieten selbstverständlich auch in der Corona-Krise nach wie vor individuelle Beratung der betrieblichen Interessensvertretungen zu allen betrieblichen Themen, für die Gewerkschaften und betriebliche Interessenvertretungen in Rheinland-Pfalz Beratung brauchen.

In der aktuellen Lage sind hier insbesondere die Themen "Kurzarbeit" und "Mobile Arbeit" zu nennen.

Kontakt


Die TBS berät zu allen betrieblichen Themen, für die Gewerkschaften und betriebliche Interessenvertretungen in Rheinland-Pfalz Beratung brauchen. Arbeitsbedingungen verbessern, Qualifikationen und Qualitäten der Beschäftigten fördern, betriebliche Risiken abwehren und Beschäftigung sichern – darum geht es uns vor allem.

Im Jahr 1989 mit dem Schwerpunkt „Neue Technologien“ gegründet, dreht sich heute beinahe alles in der TBS um betriebliche Umstrukturierungen und die Sicherung und Gestaltung von Beschäftigung. Wir bieten Spezialkenntnisse, die den Interessenvertretungen nützen, die aber häufig auch Unternehmensleitungen überzeugen. Dafür stehen die Betriebs- und Volkswirte, ArbeitswissenschaftlerInnen und Soziologen sowie Ingenieure der verschiedensten Fachrichtungen der TBS.


  • TBS-FirmenbroschüreBeratung und Qualifizierung von betrieblichen Interessenvertretungen DIN A4, schmal, 64 Seiten, Mainz, August 2018, TBS gGmbH 8 MB
  • 2019/03 TBS-INFODie Zukunftswerkstatt - Atypische und prekäre Beschäftigung in Rheinland-Pfalz - Veranstaltung: Wie steht es um die Tarifbindung in Rheinland-Pfalz - Veranstaltungsticker2 MB