Regionales Zukunftszentrum für KI und digitale Transformation Saarland und Rheinland-Pfalz (RZzKI)

Digitale Technologien und der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) verändern in erheblicher Weise die Art des Wirtschaftens und Arbeitens. Umbrüche in der Arbeitswelt machen Gestaltungsansätze in Betrieben notwendig, die die Perspektive verschiedener Beteiligter einbeziehen und sich an dem Leitbild eines menschzentrierten Technologieeinsatzes orientieren.

Auf Grundlage der KI-Strategie der Bundesregierung werden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) bundesweit sog. regionale Zukunftszentren für KI gefördert. Diese Zentren richten sich mit ihren Unterstützungsleistungen vor allem an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Hier werden co-kreative Prozesse unter Beteiligung von Sozialpartnern und Beschäftigten entwickelt, um den Einsatz digitaler Technologien und KI menschorientiert zu gestalten. Es sollen neue Qualifizierungsansätze entstehen und erprobt werden, die Selbstlern- und Gestaltungskompetenz fördern und die Betriebe und ihre Beschäftigten für den Wandel fit machen.

Das RZzKI für die Region Rheinland-Pfalz und Saarland bietet kleinen und mittleren Unternehmen in dieser Region Unterstützung zur Umsetzung der digitalen Transformation an. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf der Gestaltung und Handhabung menschenzentrierter KI-Systeme.

Als Initialleistung kann die Lotsenberatung des RZzKI in Anspruch genommen werden. Darauf aufbauend gibt es innovative Lehr- und Lernmodule zu vielfältigen Aspekten der Digitalisierung für unterschiedliche Zielgruppen wie Arbeitnehmervertretungen, Management, Fachkräfte. Außerdem stehen den Unternehmen weiterführende und vertiefende Beratungsmöglichkeiten zur Verfügung. Das Themenspektrum reicht von der Einführung und Anwendung von digitalen Technologien und KI, der Beratung zu mitbestimmungsrelevanten Sachverhalten bis hin zur Unterstützung bei der konkreten Erprobung und den korrespondierenden Einführungsprozessen. Auf diese Weise werden die Selbstlern- und die Gestaltungskompetenz der Unternehmen, ihren Interessenvertretungen und der Mitarbeitenden im Bereich digitaler Technologien und insbesondere KI gestärkt.

Angebote, Veranstaltungen und Informationen zum RZzKI gibt es hier.

Zur Umsetzung des Konzepts haben sich die folgenden regionalen Projektpartner zusammengefunden, die Kompetenzen in den Bereichen Aus- und Weiterbildung, sozialverträgliche Technologiegestaltung, Arbeitnehmervertretung, Arbeitsforschung, Industrieanforderungen (insbesondere KMU) sowie Forschung für innovative Technologie im Allgemeinen und für Künstliche Intelligenz im Speziellen bündeln:

Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung (BEST) der Arbeitskammer des Saarlandes (AK)

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)

Festo Lernzentrum Saar (FLZ)

Institut für Technologie und Arbeit (ITA)

TBS Rheinland-Pfalz (TBS)

Technologie-Initiative SmartFactory KL (SF) 

Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZeMA)

Das Projekt hat eine Laufzeit von März 2021 – Dezember 2022

Die Sprechstunde für Interessenvertretungen bietet Euch die Möglichkeit, Eure in den Betrieben und Dienststellen brisanten Fragen rund ums Thema Digitale Technologien und Künstliche Intelligenz (KI), anzusprechen. Wir geben Antworten und unterstützen Euch im Hinblick auf mitbestimmungsrelevante Sachverhalte bzw. vermitteln gerne Kontakt zu unseren Konsortialpartnern des Regionalen Zukunftszentrums Künstliche Intelligenz.

Inhalte:

  • Beantwortung Eurer Fragen
  • Aufzeigen von Angeboten und Unterstützungsmöglichkeiten durch das RZzKI
  • Erfahrungsaustausch zur Einführung digitaler Technologien / KI und deren Auswirkungen
  • Unterbreitung passgenauer Angebote zur weiteren Begleitung durch das RZzKI

Beantwortete Fragestellungen:

  • Was versteht man unter Digitalisierung / digitale Transformation und wo begegnen wir dieser im Alltag?​
  • Welche Bereiche sind betroffen?​ Welche Auswirkungen kann die Einführung und Nutzung haben?
  • Wie können Interessenvertretungen eingebunden werden?
  • Welche Unterstützung erhalte ich im RZzKI? u.v.m. 

Zielgruppe:

  • Betriebsräte, Personalräte und Mitarbeitervertretungen​

Die Sprechstunde ist ab dem 07.02.2022 offen für alle Interessierten (ohne Anmeldung) und zu folgenden Zeiten aktiv:

Montags von 10-11 Uhr

Jetzt zur Sprechstunde