Neue Wege des Betriebsrätemodernisierungsgesetzes – Chancen und Herausforderungen

Insbesondere in der Gegenwart ist betriebliche Mitbestimmung ebenso gefragt wie gefordert: während der aktuellen Pandemiekrise avancierte Homeoffice denkbar kurzfristig zu einem elementaren Bestandteil staatlicher Lösungsbemühungen; im Zuge verschiedener aktueller Transformationstrends (Digitalisierung, Dekarbonisierung, etc.) kommt zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit der beruflichen Qualifizierung existentieller Stellenwert zu; bei der Automatisierung von Entscheidungsvorgängen stellt sich angesichts steigender Verbreitung sogenannter künstlicher Intelligenz (KI) umso mehr die Frage nach der Rolle menschlicher Intelligenz.

Nicht allein vor dem Hintergrund dieser exemplarisch genannten Themenfelder war eine Novellierung der gesetzlichen Rahmenbedingungen der Betriebsratsarbeit überfällig. Mit Inkrafttreten des im Juni verkündeten Betriebsrätemodernisierungsgesetzes wurden nun verschiedene Aspekte der Betriebsratsarbeit neu geregelt. Wenn dabei auch Wünsche offenbleiben, hat der Gesetzgeber die Mitsprache von Betriebsratsgremien bei wichtigen, oben genannten aktuellen Themen modifiziert. Inwiefern welche Chancen und Herausforderung mit den Veränderungen verbunden sind, wollen wir gemeinsam im Seminar Neue Wege des Betriebsrätemodernisierungsgesetzes – Chancen und Herausforderungen am 17. November erarbeiten: Welche Änderungen in Bezug auf die im Frühjahr 2022 anstehenden Betriebsratswahlen stehen an? Inwieweit sind Betriebsratssitzungen und Beschlüsse auch weiterhin rechtssicher mittels Video- und Telefonkonferenz möglich? Was bedeutet Mitbestimmung bei Mobiler Arbeit, beruflicher Weiterbildung und dem Einsatz künstlicher Intelligenz?

Die Inhalte des Seminars sind:

  • Vorstellung und Einordnung der neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen:
    • Erleichterungen zur Gründung von Betriebsräten und JAV-Vertretungen
    • Digitale Betriebsratsarbeit o Datenschutzrechtliche Stellung des Betriebsrates
    • Mitbestimmung und Versicherungsschutz bei Mobiler Arbeit o Mitbestimmung beim Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI)
    • Stärkung der Beteiligungsrechte des Betriebsrates bei beruflicher Weiterbildung
  • Diskussion von Chancen und Herausforderung in der betrieblichen Praxis
  • Austausch zu spezifischen Regelungsbedarfen und Erfahrungen aus der betrieblichen Umsetzung

Seminarnummer

211117WN

Datum

17.11.2021

Zeit

09:00–16:30 Uhr

Kategorie A / B / C

€ 295 / 0 / € 395


Nähere Informationen zu den Preis-Kategorien können Sie den Teilnahmebedingungen entnehmen.

Bitte beachten Sie die Technischen Hinweise.

Thema

Sonstiges

Ort

TBS gGmbH
Kaiserstr. 26-30, 55116 Mainz

Referenten

Steffen Koch, TBS gGmbH
Wolfgang Nöll, TBS gGmbH